COMMUNITY RESILIENCE NETWORK

Untitled_Artwork 310

GEMEINSAM FÜR GESUNDHEITLICHE CHANCENGLEICHHEIT

CORESZON steht für Community Resilience Network, weil zwischenmenschliche Verbindungen das Herzstück unserer Arbeit bilden. Wir bilden keine neuen Strukturen, sondern bringen Menschen zusammen, um Vorhandenes weiter zu stärken.

Wir arbeiten daran, die Gesundheitschancen von Kindern in sozioökonomischen Risikolagen zu verbessern, indem wir gemeinsam mit Eltern und Fachkräften ein Netzwerk für Gemeinschaftsresilienz spannen.

Hinter CORESZON steckt ein vielseitiges Team am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, das aus Trainern, Klinikern und Wissenschaftlern besteht. Wir kommen aus unterschiedlichen Fachbereichen, sprechen verschiedene Sprachen, haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe und teilen das gemeinsame Ziel, immer weiter darüber zu lernen, wie mentale Gesundheit von Mensch zu Mensch gestärkt werden kann.

EIN WACHSENDES NETZWERK

CORESZON bietet nicht nur Workshops an. Wir bilden auch Trainer aus, die uns helfen, das Präventionsprogramm für so viele Menschen wie möglich zugänglich zu machen. Im Netzwerk sind ebenfalls Menschen unterschiedlicher Hintergründe vertreten, die unsere Arbeit mit ihrer jeweils eigener fachlicher, kultureller oder Lebenserfahrungs-Perspektive bereichern.

Die Stärkung von Familienbeziehungen ist unser wichtigstes Ziel. Unter fordernden Bedingungen schützen ein positives Familienklima und elterliches Wohlbefinden Kinder davor,  psychische Auffälligkeiten zu entwickeln. Deshalb sind Mütter und Väter unsere wichtigsten Mitstreiter:innen. Für Eltern in schwieriger finanzieller Lage bieten wir unsere Trainerausbildung kostenfrei an. Anstelle von Teilnahmegebühren bringen sie wertvolle Erfahrung ein, denn: Resilienz entsteht nur unter Stressbelastung und wer Kinder unter herausfordernden Umständen großzieht, kennt sich damit aus! 

MENTALE GESUNDHEIT IST AUCH HERZENSSACHE

CORESZON steht für Community Resilience Network, klingt aber auch wie das spanische Wort für Herz, córazon. Das Wortspiel ist kein Zufall. Wir wollen mentales Wohlbefinden als Herzenssache verständlich machen, für die sich jeder Mensch einsetzen kann – selbst in kleinen, alltäglichen Handlungen.

Ein Beispiel: Fussballmannschaften stellen sich oft vorm Spielbeginn in einer engen Gruppe auf. Sie sagen zusammen einen Spruch auf oder bewegen sich im gleichen Takt. Hierbei stellt sich ein gemeinsamer Herzschlag ein. Das gibt nicht nur Aufschwung für das Spiel, sondern verbessert auch die Abstimmung untereinander auf dem Fussballfeld – blitzschnell, ohne Worte.

Gelingende Kooperation löst bei uns Menschen messbares Wohlbefinden aus. Beim Fußballspielen genauso wie bei der Arbeit. Weshalb das so ist, und wie man solche Momente im Alltag pflegen kann, lernt man im CORESZON Trainingsprogramm.

 

DAS PROGRAMM: GEMEINSAM STÄRKEN STÄRKEN

Mütter und Väter in herausfordernden Lebensumständen setzen ihre ganz eigene Expertise ein, um ihre Familie vor sozialem und ökonomischem Stress zu schützen. Diese Expertise möchten wir zusammen mit allen Projektbeteiligten sammeln und stärken. In unseren Workshops lernen wir voneinander, was Resilienz bedeutet. Zum Beispiel mit dieser Frage:

Kennst Du einen Mensch, der trotz schwierigen Umständen gut aufwachsen konnte? Wer und was hat ihm dabei geholfen?

Aus den Geschichten, die wir voneinander hören, entsteht ein gemeinsames Verständnis dafür, wie unsere Umwelt und unsere Beziehungen uns durch schwierige Zeiten helfen können, und was jede:r tun kann, um dazu beizutragen.

WAS PASSIERT IN CORESZON WORKSHOPS?

Mit vielen praktischen Beispielen aus der Natur und der Wissenschaft lernt man, wie sich Stress und Wohlbefinden in Beziehungen auswirken, und wie jede:r sich selbst und einander vor Stress-Überlastung schützen kann.

In praktischen Übungen erfährt jede:r selbst, was passiert, wenn jemand sich neugierig und zugewandt für uns interessiert. Dabei übt man, wahrzunehmen, wie sich positive Gefühle wie Selbstsicherheit, Trost, Mut oder Freude bemerkbar machen.

Eine häufige Rückmeldung von Teilnehmenden ist, dass sie aufmerksamer für ihr eigenes Wohlbefinden werden, dass sie sich in Stresssituationen sicherer fühlen, und dass die positive Wirkung von guten Momenten im Miteinander mehr auffällt, als vorher.

WIE ENTSTEHT DAS TRAINERNETZWERK?

Jede:r, der selbst von unserer Methode profitiert, kann sich für die Ausbildung zum CORESZON Trainer:in qualifizieren. Wer einen Workshop und mindestens drei unserer Folgetreffen besucht hat, kann sich für die Trainerausbildung bewerben. Es kommt nicht auf fachliche Qualifizierung drauf an, sondern auf den Wunsch und die Fähigkeit, hilfreiches und praktisches Wissen mit anderen Menschen zu teilen – ob im Seminarraum, am Küchentisch oder im Sportverein. Wir unterstützen angehende Trainer:innen in einem einjährigen Qualifizierungsprozess. Das Ziel ist, die Methode so unterrichten zu können, dass es zu den Werten und Stärken ihrer Gemeinschaft passt.

Unsere antreibende Kraft: Engagierte MITSTREITER

Zusammen mit unseren vielen Mitstreitern in Hamburg und darüber hinaus spannen wir ein Netzwerk für Resilienz in der Gemeinschaft, um seelische Gesundheit als gesamtgesellschaftliches Anliegen voranzubringen. Hierbei widmen wir uns insbesondere dem Thema gesundheitlicher Chancengleichheit, indem wir unser Angebot an Eltern richten, die ihre Kinder unter besonders herausfordernden Bedingungen aufziehen müssen. Jeder kann Teil des Community Resilience Networks werden, als Kooperationspartner bei der Skalierung, als Förderpartner oder als Trainer:in in seiner oder ihrer Gemeinschaft!

FÖRDERPARTNER

Als Förderpartner treiben Sie unsere Kernleistungen - Training, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von mentaler Gesundheit - voran und tragen dazu bei, dass unser Trainingsangebot für benachteiligte Familien kostenfrei zugänglich ist. Förderpartner können auch Pate werden für gemeinsame Projekte zwischen CORESZON und Partnern in der Familienhilfe

KOOPERATIONSPARTNER

Als Kooperationspartner integrieren Sie das CORESZON Programm in Ihr bestehendes Angebot, beispielsweise als Familienhilfeträger, Kita oder Schule. Wir schulen ihre Mitarbeiter oder bilden für Sie eigene Trainer:innen aus. Für familienfreundliche Unternehmen, die sich für Mitarbeitergesundheit engagieren, bieten wir ebenfalls ein Partnerschaftsprogramm an.

TRAINER:IN

Als CORESZON Trainer:in entwickeln Sie neue Kompetenzen und helfen uns dabei, ans Ziel zu kommen. Um Trainer:in zu werden, leisten Sie 40 Stunden ehrenamtliche Mitarbeit in Ihrer Community. Dabei begleiten wir Sie auf dem Weg zur Qualifizierung als CORESZON Trainerin.  Hier erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Trainerausbildung funktioniert