Helfende Hände für Kinder

In Zeiten wie jetzt ist es hilfreich, sich zu erinnern, was uns Kraft gibt. Andere helfen, und sich von anderen helfen lassen, gibt uns ein Gefühl von Sicherheit und Kontrolle in unsicheren Zeiten.

Diese Übung hilft dabei, sich an eigene und gemeinsame Kraftquellen zu erinnern. Sie geht besonders gut, wenn sie von der ganzen Familie oder mit Freunden im Video-Chat gemeinsam gemacht wird.

Das Ziel der Übung ist, die Aufmerksamkeit dafür zu stärken, wie wir uns gegenseitig stärken. Und dafür, dass jeder etwas zu geben hat.

Hier zeigt euch unsere tolle Helferin, wie es geht!

1. Jeder nimmt ein Blatt und ein Stift und malt Umrisse von seiner linken und rechten Hand

2. In die eine Hand werden in jedem der fünf Finger Bilder oder Namen von Personen, Dinge oder Erfahrungen eingetragen, die einem helfen.

3. In die andere Hand werden in jedem Finger Dinge eingetragen, die man getan hat, um anderen zu helfen.

4. In die Handflächen kann man abschließend malen oder schreiben, was man möchte.

Habt ihr einen Unterschied gemerkt, als ihr die Übung gemacht habt?

Vielleicht ein bisschen freieres Atmen, einen freieren Kopf oder weniger angespannte Muskeln?

Vielleicht habt ihr euch dabei angelächelt oder zusammen gelacht?

Wenn diese Übung euch gut gefallen hat, könnt ihr sie jede Woche wiederholen und gucken, was sich in euren helfenden Händen verändert hat. Oder vielleicht möchtet ihr Freunde fragen, ob sie sie mit euch zusammen machen?

Teilt uns im Kommentar unter den Übungen auch gerne Eure Erfahrungen mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Werkzeuge

Deine Welt steht Kopf?

Probiere, Dich auf die Schwerkraft zu verlassen! Dieser Tool kann Dir helfen, im Stress deine Nerven zu beruhigen – auch ohne, dass es jemand merkt.